23.06.2017 1 year

P-Konto, Pfändungstabelle und Freibetragserhöhung


Ab dem 1. Juli gilt die neue Pfändungstabelle, die auch Grundlage für die Freibetragserhöhung bei einem Pfändungsschutzkonto ist. Seit dem 1. Juli wurde auch die Freibetragsgrenze eines P-Kontos auf 1133,80 Euro angehoben. Sollte der oder die KontoinhaberIn eine oder mehrere Unterhaltspflichten haben, kann er/sie mittels einer P-Konto-Bescheinigung diesen Betrag erhöhen lassen.

Sollten Sie die Freibeträge Ihres Kontos mittels einer solchen Bescheinigung in der Vergangenheit schon erhöht haben, gelten die bisher bescheinigten Grenzen. Eine automatische Erhöhung, durch eine neu inkrafttretende Pfändungstabelle geschieht nicht. Diese müssen Sie mittels einer neu ausgestellten P-Konto-Bescheinigung anheben lassen.

Sollten Sie hierzu Bedarf haben, stellt Ihnen die Schuldnerberatung gerne eine neue Bescheinigung aus.